Vorgehen im Fall „Corona“

hebammen-hiltrup-Corona

Vorgehen im Fall „Corona“

Besucher und ambulante Patienten dürfen im Haus mitgebrachte Masken tragen, soweit diese nicht offensichtlich ungeeignet sind.

Allgemein gilt ein absolutes Besuchsverbot im Haus.

Ausnahme Begleitung für die Geburtshilfe: der Partner/eine Begleitperson darf bei der Geburt anwesend sein. Dh sollte eine Einleitung durchgeführt werden, oder die Wehen sind noch unregelmäßig, wird die Begleitung noch einmal nach Hause gehen. Wir rufen diese dann dazu, wenn die Gebärende richtig unter die Geburt geht.

Familienzimmer sind wieder möglich, je nach Belegung. Bei Interesse fragen Sie bitte bei stationärer Aufnahme nach.  

Nach der Geburt gilt: der Partner (Ehemann, bzw. Person, die bei der Geburt dabei war) darf max. 5 Stunden (am Stück) zu Besuch kommen. (KEINE kinder, KEINE Großeltern oder andere „Austauschbesucher“)

Frauen die Corona positiv getestet wurden und/oder in deren unmittelbarer Umgebung jemand positiv ist, dürfen bei uns entbinden. Der Partner (oder eine andere Begleitperson) darf jedoch nicht bei der Geburt dabei sein. Nach der Geburt werden Mutter und Baby auf die Isolierstation verlegt (Einzelzimmer, „Quarantäne“) und eine baldige Entlassung sollte angestrebt werden.